Burgen-Weg

 

Burgen-Weg vom Neckar zur Donau

Fachleute des Lichtensteingaues im Schwäbischen Albverein haben bereits vor Jahren eine Wanderstrecke erschlossen, und damit eine Querverbindung über die mittlere Alb vom Neckar zur Donau geschaffen, die vielfältige Reize über Landschaft, Geschichte und Volkskultur vermittelt.

Der „BURGENWEG vom Neckar zur Donau“ führt von der ehemaligen Freien Reichsstadt Reutlingen, oberhalb des Echaztales zum Schloss Lichtenstein und auf den Sternberg, durchs Tal der Großen Lauter, zur Donau und weiter nach Zwiefalten.

burgenweg

Dem Wanderer bietet sich das Erlebnis einer großartigen Naturlandschaft der Alb, mit atemberaubenden Ausblicken auf die abwechslungsreiche Landschaft.

25 ehemalige Adelssitze liegen an der Wanderstrecke, die Mehrzahl längst zerstört oder zerfallen. Viele der Burgruinen, Burgstellen und Schlösser wurden zwischenzeitlich mit viel Aufwand restauriert. Auf vielen Abschnitten reiht sich wie die Perlen an der Schnur Burg an Burg.

Viele Wanderfreunde waren in den vielen Jahren von dieser Wegstrecke begeistert. Dies ist ein Beweis für die große Anziehungskraft dieses abwechslungsreichen Wanderweges.

Der Burgenweg ist 89 km lang und mit allen Zugangswegen und Varianten werden es 102 km, die in 5 Tagesetappen bequem erwandert werden können.

Der Burgenweg ist mit dem Burgenwegzeichen durchgängig ausgeschildert, und in den amtlichen Wanderkarten eingezeichnet.

Burgenweg – Wanderführer

In handlichem Format ist dieser Wanderführer ein nützlicher Wegbegleiter mit ausführlichen Informationen, illustrierenden Zeichnungen und Plänen. Auf 68 Seiten wird die Wegstrecke ausführlich beschrieben und ergänzt mit umfangreichen Daten über die Geschichte der Burgen und ihre ehemaligen Bewohner., sowie Kapitel über Geologie, Landschaftsgeschichte und Pflanzenwelt.

Der Anhang enthält wichtige Informationen über Wanderkarten, sowie ein vollständiges Übernachtungsverzeichnis der Gastronomie und der Wanderheime des Schwäbischen Albvereins mit Telefon-Nummern und Interneteinträgen.

Ergänzt ist die Aufstellung mit den Daten der Verkehrsämter und Touristikbüros.

Zusätzlich enthält der Führer eine Wegeskizze mit den empfohlenen Etappen, die dem Wanderer die Wahl lassen, den Burgenweg am Stück, oder zeitlich getrennt zu erwandern. Ergänzt wird diese durch eine Karte mit Beschreibung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Erhältlich ist der Wanderführer beim Schwäbischen Albverein Hauptgeschäftsstelle Stuttgart, Hospitalstr. 21A, 70174 Stuttgart, Tel 07 11/2 25 85-21 oder im Buchhandel unter „Burgenweg Reutlingen- Obermarchtal-Zwiefalten von Helmut Hecht mit Beiträgen von Helmut Ilg“

ISBN-Nr. 978-3-920801-68-1